Trockenbau Ansbach - Weeger Innenausbau
Warum Trockenbau?

Eigenschaften und Einsatzgebiete im Trockenbau

Gipskartonplatten werden aus Gips hergestellt, wobei sie ihre nötige Stabilität durch den beidseitig aufgebrachten Karton erhalten.

Die Platten sind im Trockenbau durch ihr geringes Gewicht bestens für den Innenausbau, z.B. Dachausbau in Neubauten und Altbauten geeignet.

Für nicht tragende Trennwände ist die Gipskartonplatte durch ihre schalldämmenden Eigenschaften und die Feuerfestigkeit bestens geeignet.

Rohr- oder Kabelverlegung im inneren der Wände oder hinter der Platte z. B. bei Decken oder Dachausbauten ist kein Problem und kann mit minimalstem Aufwand realisiert werden.

Die Dämmung erfolgt meist durch Steinwolle oder Mineralwolle. Somit sind auch die Wärme dämmenden Eigenschaften durch die Trockenbauweise ideal.

Für den Feuerschutz existieren Gipskartonplatten, oder auch "Rigipsplatten" oder "Gipsplatten" genannt, die durchaus eine Feuerfestigkeit von F90 erzielen.

Zum Schallschutz sind gelochte oder geschlitzte Platten erhältlich, die von uns z. B. in Stanzereien oder anderen Betrieben mit sehr lauten Arbeitsgeräuschen verbaut wurden.

Imprägnierte Platten können für Nassbereiche, z. B im Aussenbereich oder in Bädern eingesetzt werden.

Fachmännische Verarbeitung garantiert die Vorbeugung von Rissen und astreinen Oberflächen, die im Sonderfall durchaus mit indirektem Licht bestrahlt werden können.

Im Trockenbau ist es nicht nötig die Wände verputzen zu lassen, da die Oberfläche an Trennwänden, im Dachausbau oder an abgehängten Decken nahezu perfekt glatt und gerade ist.